Soyus TMA-20 Startbeleg. Mit OU der Kosmonauten. ECHT GEFLOGEN ZUR ISS

Soyus TMA-20 Startbeleg. Mit OU der Kosmonauten. ECHT GEFLOGEN ZUR ISS

349,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Soyus TMA-20 Startbeleg. Mit OU der Kosmonauten. ECHT GEFLOGEN ZUR ISS. Dieser Brief flog am 16. Dezember 2010 mit Sojus TMA-20, nach erfolgreichem Start im Kosmodrom in Baikonur zur ISS, wo das Raumschiff am darauffolgenden Tag andockte. An Bord der Raumstation erhielt der Beleg mit der Weltraumbriefmarke, herausgegeben zum 50. Jahrestag des Kosmodroms in Baikonour, den Bordstempel des russischen Segments der ISS, mit dem Startdatum, dem 16. Dezember 2010. Mit Attest!

Das Andocken von Sojus TMA-20 wird dokumentiert durch einen weiteren Bordstempel mit dem Datum 17. Dezember 2010. Am oberen Rand befindet sich - als weiteres Echtheitsmerkmal - der achteckige Stationsstempel des russischen Segments der internationalen Raumstation.
Während des Verbleibs dieses echt geflogenen Weltraum-Briefes in der Raumstation erhielt er einen weiteren, für Sammler aus historischrer Sicht besonders interessanten Zusatzstempel mit Datum 12. April 2012 - genau dem 50. Jahrestag des ersten Raumfluges von Juri Gagarin. Außerdem finden wir auf diesem seltenen Weltraumbrief vier Originalunterschriften, darunter drei russische Kosmonauten, Dimitri Jufjewitsch Kondratjew, Alexander Michailowitsch Samokutajew und Andrej Iwanowitsch Borissenko, sowie des italienischen Astronauten Paolo Nespoli. Der Rückflug zur Erde trat der Weltraumbrief an Bord von Sojus TMA-20 an, dokumentiert durch den Stempel mit Datum von 24. Mai 2011 und die Landung der russischen Raumkapsel in der Steppe von Kasachstan. Die Zähnungen der Briefmarken sind teilweise etwas "rustikal", was darauf zurückzuführen ist, das die Frankatur von Kosmonauten und nicht von Briefmarkensammlern vorgenommen wurde, was auf den Erwerb dieses seltenen Briefes natürlich keinen Einfluss  hat, sondern, wie im Attest nachzulesen ist, als weiteres Echtheitsmerkmal bewertet werden kann.